Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Deinem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Bist Du damit nicht einverstanden, klicke bitte hier. x

Discharger - The Sword of Our Ancestors CD (DigiPac)

DISCHARGER gelang mit "The sword of our ancestors" ein einzigartiger Stilmix aus Skinhead-Singalongs und stimmungsvollen nordischen Schlachtgesängen. Das Album würde sich stellenweise als perfekter Soundtrack für Filme wie "Brave heart" anbieten, exakt diese Stimmung transportieren Songs wie der Titeltrack selbst oder "Start a war" etc. Daneben gibt es aber auch noch melodische Streetpunk-Fighter wie "The city were you belong", das Album bewegt sich ganz stilsicher zwischen düsteren Metal-Parts und mitreissendem Glatzen-Sound. Ein wenig DISCIPLINE in mythologischer Atmospäre. Die "Guardians of the low lands" haben ihre Mission erfüllt...
Das CD DigiPac wird auf 1000 Stück limitiert sein. Die Vinyl LP ist handnumeriert und auf nur 250 Stück begrenzt.

Songs:

1) Intro
2) Guardians of the Low lands
3) They Take it out on You
4) Start a War
5) The Damage done
6) Shadows and Dust
7) The Sword of our Ancestors
8) My Friend
9) Outcast of Society
10) Barking Dogs don`t bite
11) Avenge my Scars
12) The City where you belong
13) Fading away
14) The Dream I once had

 

englisch:

Powerful metallic Skinhead-Sound from the streets of Utrecht. It`s a unique and impressive collection of modern battle anthems. Very atmospheric and gloomy. It could be the perfect soundtrack for movies like "Brave heart" i. E. The dark knights of dutch Oi! armored with the sword of the ancestors...There are also catchy singalongs like "The city were you belong" or "Outcast of society" on it, so you have a great hybrid of DISCIPLINE bare knuckle fighting songs and anthemic nordic war melodies. DISCHARGER bring the high lands to the low lands.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.